©2018 by Anne Elizabeth Sorbara, coloratura soprano.

 
 

Fiakermilli

performing the aria of the Fiakermilli from Richard Strauss' Arabella with Jess Rucinski, pianist.

 

Pamina in Die kleine Zauberflöte

08.02.2020-17.5.2020

Allee Theater für Kinder, Hamburg

Papagena in Die Zauberflöte

 22.02.2020-14.06.2020

Hamburger Kammeroper

Elblandfestspiele

10.07.2020, 11.07.2020

Die Nacht der Tausend Lichter Konzert

 

Backstage with Anne

Anne Elizabeth Sorbara ist Koloratursopranistin aus Toronto, Kanada. Sie hat Ihren Master in Musik und Gesang bei The Royal Conservatoire of Scotland absolviert. Seitdem wohnt sie in Berlin und studiert bei Prof. Janet Williams. In der Spielzeit 2016/17 übernahm Anne die Rolle der Olympia in Hoffmanns Erzählungen am Stummtheater Delphi Berlin, außerdem trat sie bei der Opera Incognita in München als Frasquita in Bizets Carmen auf. Als Soeur Constance in der Oper ‘Les dialogues des carmélites’ begeisterte Anne das Publikum in der Spielzeit 2018/19 mit der Sakrale Oper Berlin. Anschließend ging sie in der Rolle der Frasquita in Bizets Carmen mit der Opera Classica Europa auf deutschlandweite Tournee. Im Spätsommer wartet die Rolle der Papagena auf Anne wiederum im Rahmen der Oper- und Konzertreihe der Opera Classica Europa. 


Mit der Spielzeit 2019/20 beginnt für Anne ein neuer Abschnitt in ihrem Leben als Gesangskünstlerin. In ihrem Engagement als Solistin an der Hamburger Kammeroper wird sie sich als Clorinda in Rossinis “Cenerentola”, dann als Ciboletta in Johann Strauss’ “Eine Nacht in Venedig”, weiterhin als Papagena; nicht zuletzt auch als Pamina zeigen.

schlossgrubeme.jpg
 

Gallery

 
 

Press:

  • Anne Elizabeth Sorbara war als kleine Ciboletta eine ganz Große auf der Bühne! Eine wunderbare Stimme in allen Koloraturen, klar und kräftig, temperamentvoll wirbelte sie herum ihren Liebsten Pappacoda fast verzweifeln weil er nicht (oder wenig) zu Wort kam! Chapeau! -Opernmagazin

  • Anne Elizabeth Sorbara als quietsch-bunte Papagena in Rosa und Lila war eine Augenweide, herrlich anzusehen und anzuhören! Viele Neckereien um ihren "Spatz" Papageno und sehr präsent auf der Bühne, sie zeigte mit ihrem Koloratursopran Lebendigkeit mit Charme, wunderbar! -Opernmagazin

  • Selbst die Mini-Auftritte von Papagena (Anne Elizabeth Sorbara) war stark besetzt. -Kulturport.de

 

Contact

Berlin, Germany