D85_2259-banner_edited_edited.png

“Bei den Koloraturen von Anne Elizabeth Sorbara wird einem ganz schwindelig” Daniel Kaiser NDR Kulturjournal

 
 

Sopran Solo in Mozarts Requiem in D moll

21. November um 18:00 Uhr

Kulturkirche Altona

 

Backstage with Anne

Ich bin Anne Elizabeth Sorbara, Lyrische-Koloratursopranistin aus Toronto, Kanada. 

Bisherige Engagements hatte ich in Berlin, München und eine deutschlandweite Tournee. Regelmäßiger Gast bin ich an der Kammeroper Hamburg. Dort war ich bisher in den Rollen Clorinda/La Cenerentola, Ciboletta/Eine Nacht in Venedig, Pamina/Die kleine Zauberflöte, Papagena/Die Zauberflöte und Morgana/Alcina zu sehen. In der aktuellen Spielzeit präsentiere ich die Rollen Giannetta/L'elisir d'amore, die Titelrolle in Däumelinchen sowie Sandmann und Taumann/Hänsel und Gretel. Ein geplanter Auftritt bei den Elblandfestspielen Wittenberge ist auf Sommer 2021 verschoben.

Mir stehen komödiantische Rollen, aber auch dramatische Partien liegen mir am Herzen. Teil meines Repertoires sind die Gilda, Zerbinetta und Adina.

Ich verfüge über eine beachtliche stimmliche Flexibilität in den Höhen und darüber hinaus eine Wärme in der Mittellage. Dank meiner Spielfreude und aktiven Körpersprache verhelfe ich einer Bandbreite von Charakteren zur Lebendigkeit auf der Bühne. Dabei nutze ich die volle 1,50 m Körpergröße, die mir zur Verfügung steht (in Highheels noch ein paar Zentimeter mehr!).


Meinen Master in Musik und Gesang habe ich an The Royal Conservatoire of Scotland absolviert. Seitdem begleitet mich Prof. Janet Williams als Lehrerin und Mentorin.

D85_1389sj.jpg
 
 
 

Press:

  • Bei den Koloraturen von Anne Elizabeth Sorbara wird einem ganz schwindelig- Daniel Kaiser NDR Kulturjournal

  • Anne Elizabeth Sorbara erfreute mit ihrem silbrigen lyrischen Koloratursopran, sie sang sowohl das Sandmännchen als auch das Taumännchen mit berückender Natürlichkeit und Leichtigkeit-IOCO Kultur Wolfgang Schmitt

  • Grandios, wie Anne Elizabeth Sorbara mit ihrem Schmelz, ihrer stimmlichen Wärme und ihren humoristischen Fähigkeiten und ihren brilliant ausgeformten Koloraturen als Giannetta zu begeistern versteht- Sven Godenrath

  • Anne Elizabeth Sorbara war als kleine Ciboletta eine ganz Große auf der Bühne! Eine wunderbare Stimme in allen Koloraturen, klar und kräftig, temperamentvoll wirbelte sie herum ihren Liebsten Pappacoda fast verzweifeln weil er nicht (oder wenig) zu Wort kam! Chapeau! -Opernmagazin

  • Anne Elizabeth Sorbara als quietsch-bunte Papagena in Rosa und Lila war eine Augenweide, herrlich anzusehen und anzuhören! Viele Neckereien um ihren "Spatz" Papageno und sehr präsent auf der Bühne, sie zeigte mit ihrem Koloratursopran Lebendigkeit mit Charme, wunderbar! -Opernmagazin

  • Selbst die Mini-Auftritte von Papagena (Anne Elizabeth Sorbara) war stark besetzt. -Kulturport.de

 
v1.jpg

Contact

Berlin, Germany

Thanks for submitting!